Umweltschutz
mit AGUASAVE und AGUACLEAN

Jeder weiß es mittlerweile: Die Auswirkungen von Energieverschwendung auf unsere Umwelt sind dramatisch! Der einfachste Weg, aktiv zur Verbesserung unserer Lebensqualität und zur Nachhaltigkeit für nachfolgende Generationen durch praktizierten Umweltschutz beizutragen, lautet: Energie sparen!

Hier erfahren Sie mehr:

Optimierung der Energie-Effizienz


Die Zahlen sind beeindruckend: Jede noch so kleine Einsparung beim Verbrauch von Heizenergie hat weitreichende Folgen. Würde es gelingen, den Gesamt-Energieverbrauch in Deutschland nur um 10% zu senken, würde das eine Einsparung von bis zu 4,6 Milliarden Litern Heizöl und 49 Milliarden kWh Gas jährlich bedeuten.

In Euro umgerechnet ergäbe dies die gigantische Summe von 1,82 Milliarden Euro - was ließe sich damit für die Umwelt tun?

AGUASAVE und AGUACLEAN tragen maßgeblich dazu bei, die Energieeffizienz von Heinzungs- und Kälteanlagen nachhaltig zu optimieren. Durch die Vermeidung und Beseitigung von Ablagerungen und Verschlammungen in den wasserführenden Systemen werden bis zu 10% Energie gespart!

Umweltverträgliches Vollschutzprodukt

Die Wirkungsweise des AGUASAVE-Systems beruht auf der Zugabe eines so genannten "Vollschutzproduktes" zum Kreislaufwasser, welches Korrosionen, Ablagerungen und Verschlammungen verhindert und im laufenden Betrieb schonend entfernt.

Das eingesetzte Vollschutzprodukt AGUASAVE H Plus erfüllt die höchsten Standards hinsichtlich des Umweltschutzes und gilt als völlig unbedenklich bezüglich einer möglichen Wassergefährdung. Es ist nach dem Wasserhaushaltsgesetz (Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Wasserhaushaltsgesetz über die Einstufung wassergefährdender Stoffe in Wassergefährdungsklassen WASSER 4.2.1 vom 17.05.1999) als "schwach wassergefährdend" (Gefahrenklasse 1) eingestuft.

Da AGUASAVE H Plus dem Heizungswasser aufgrund seiner hohen Wirksamkeit nur in sehr geringen Mengen zugesetzt wird (ca. 0,3 bis 0,4 % bzw. 3 bis 4 kg pro 1.000 l Wasser), ist eine Umweltgefährdung praktisch ausgeschlossen. Die genannte Verwaltungsvorschrift definiert Gemische mit bis zu 3% Masseanteil von Komponenten der Wassergefährdungsklasse 1 noch als "nicht wassergefährdend" - das ist das Zehnfache der AGUASAVE H Plus-Konzentration!

Theoretisch könnte ein mit AGUASAVE H Plus behandeltes Kreislaufwasser sogar getrunken werden, ohne dass es zu gesundheitlichen Schäden führen würde - davon raten wir jedoch aus Gründen des guten Geschmacks eindeutig ab!